Ölziehen - Sanfte Entgiftung und Stärkung des Abwehrsystems mit der Kraft der Öle.

 

Entgiften - Fandler
 

Die Übergangszeit ist für viele Gesundheitsbewusste auch eine Phase der Entgiftung und Reinigung. Noch wenig bekannt, aber sehr effizient, ist das sogenannte Ölziehen, das den Prozess des Entgiftens unterstützen kann. Das einfache Schlürfen und Saugen von hochwertigen Ölen wirkt dabei auf den gesamten Körper und kann zur Entgiftung des Organismus und zur Stärkung des Abwehrsystems führen. 

 

Das Erstaunliche wie Angenehme dieses Verfahrens liegt hauptsächlich in der einfachen Art und Weise seiner Anwendung: Es besteht nämlich nur aus Schlürfen und Saugen des Öls im Mund. Der weitere Heilvorgang wird vom menschlichen Organismus alleine vollzogen. Die Ölziehkur kann bei Beschwerden wie Zahnproblemen, Zahnfleischbluten, Kopfschmerzen, Bronchitis und vielem mehr wirken. Bakterien und Keime im Mund können durch das Ölziehen ebenfalls reduziert werden.


Einfaches Entgiften
Das Ölziehen macht man auf nüchternen Magen, gleich nach dem Aufstehen – und noch vor dem Zähneputzen. Man nimmt einen Teelöffel hochwertiges, kaltgepresstes Öl in den Mund und saugt und schlürft ohne Hast und Anstrengung daran.
Nach 20 Minuten des Schlürfens und Ziehens das Öl ausspucken (das Öl sollte eine milchige Konsistenz aufweisen), den Mund 5-6 Mal mit lauwarmem Wasser ausspülen, und danach gründlich die Zähne putzen.
Tipp: Das Öl sollte nicht in die Toilette oder das Waschbecken befördert werden, weil sich darin Mikroorganismen und biochemische Rückstände befinden.

 

 

Einfach seinem Körper Gutes tun – so funktioniert das Ölziehen:


Tag 1: Sonnenblumenöl – dieses Öl kann Bakterien und Krankheitserreger aus dem Blut ziehen

Tag 2: Distelöl – kann Rückstände und Mikroorganismen aus dem Lymphsystem holen

Tag 3: Erdnussöl – kann schwerlösliche Schadstoffe in Muskeln, Gelenken und Gewebe abbauen

Tag 4: wird wieder mit Sonnenblumenöl begonnen, usw.


Diese Reihenfolge sollte 6-8 Wochen weiter fortgeführt werden. Idealerweise sollte diese Kur zweimal im Jahr angewendet werden; wenn möglich in den Übergangszeiten Herbst-Winter, Winter-Frühling.

 

Die Ölmühle Fandler aus dem steirischen Pöllau trägt dieser gesunden Kur Rechnung und bietet Ihnen diese drei vorgestellten Öle gerne zum Ölziehen an.
Verwenden Sie dazu Sonnenblumen-, Distel- und Erdnussöl, das die Ölmühle Fandler im traditionellen Stempelpressverfahren herstellt.

Die Ölmühle Fandler garantiert mit der „Fandler Garantie“: kaltgepresste Öle mit vollem, natürlichem Geschmack und Duft, welche zu 100% sortenrein sind, laufend frisch mittels Erstpressung produziert werden und weder raffiniert oder mit Zusatzstoffen versetzt sind.

 

Weitere Informationen unter:

 Oelziehen.pdf [95 KB]
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lkur

 


 

 

 

Preise inkl. MwSt