Kürbiskernroulade mit Topfen und Kirschkernöl

Luftiger Biskuitteig aus Kürbiskernmehl, gefüllt mit leichter Topfencreme und verfeinert mit fruchtiger Kirschkernöl-Ribisel-Marmelade. Und noch dazu vollkommen glutenfrei… Mehlspeisen-Herz was willst du mehr?


Dauer
30 min Vorbereitung
10 min Backzeit
2 h Ruhezeit
Schwierigkeit
nicht so schwierig

Zubereitung

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Biskuitmasse die Eier mit dem Staubzucker in eine große Schüssel geben und ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Kürbiskernmehl mit der Speisestärke mit einem Schneebesen verrühren und unter den Eischnee heben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und 10 Minuten backen.

Biskuit aus dem Ofen nehmen und sofort stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen und den Biskuit noch warm wieder einrollen, damit er später beim Füllen nicht bricht.

Für die Füllung die Gelatine in kaltem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Schlagobers steif schlagen. Eiklar zu Schnee schlagen. Topfen, Joghurt, Zucker und Vanille cremig verrühren. Zitronensaft in einem kleinen Topf erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Zuerst einen Löffel von der Topfenmasse zur aufgelösten Gelatine rühren. Dann die Gelatine rasch unter den restlichen Topfen mischen. Schlagobers und zuletzt den Eischnee unterheben.

Ribiselmarmelade mit Kirschkernöl verrühren.

Den Biskuit wieder entrollen und mit der Kirschkernöl-Marmelade bestreichen. Dann die Topfencreme darauf verteilen. Dabei am oberen und unteren Rand ein paar Zentimeter frei lassen. Vor dem Einrollen den Biskuit mit der Topfencreme kühlstellen, bis die Creme etwas geliert ist. Nach ca. 1-2 Stunden aus dem Kühlschrank nehmen und einrollen.

Zutaten

Kürbiskernroulade

4
Eier
80 g
Staubzucker
60 g
Fandler Kürbiskernmehl
30 g
Speisestärke

Füllung

2 Blatt
Gelatine
125 ml
Schlagobers (süße Sahne)
2
Eiklar
150 g
Topfen (Quark)
50 g
Joghurt
70 g
Zucker
1 Msp
Vanille, gemahlen
1
Zitrone
130 g
Ribisel-Marmelade
1 EL
Fandler Kirschkernöl