Brownies

Der amerikanische Klassiker enthält zwar noch jede Menge Schokolade (so wie es sein muss), statt Weizenmehl verwenden wir allerdings Fandler Mehle.


Dauer
30 min Vorbereitung
15 min Backzeit
Schwierigkeit
nicht so schwierig

Zubereitung

Spezielle Anforderungen
Brownie-Backform (ca. 24 x 24 cm) oder Backpapiersteg

Je 100 g Zartbitter- und Vollmilchschokolade sowie das Öl in einem Topf unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen und dann überkühlen lassen. Das Backrohr auf 180° C Umluft vorheizen, die Form mit Backpapier auskleiden bzw. das Backblech mit dem Backpapiersteg abtrennen und mit Backpapier belegen. Die Haselnüsse (oder Mandeln) mit dem Mehl vermischen. Zucker, Eier und Salz mit einem Schneebesen verrühren, NICHT schaumig schlagen. Dann die Schoko-Öl-Mischung zügig unterziehen, anschließend die Haselnuss-Mehlmischung untermengen und anschließend die Mehlmischung unterheben. Den Teig in der Form verteilen und glattstreichen. Mit der übrigen Vollmilchschokolade bestreuen und diese leicht in den Teig drücken. Die Masse 15-18 Minuten backen, dann auskühlen lassen und mit der restlichen (geschmolzenen) Zartbitterschokolade bestreichen und dann in ca. 3 cm große Brownies schneiden.

Zutaten
200 g
Zartbitterschokolade, fein gehackt
125 g
Vollmilchschokolade, fein gehackt
3 EL
Fandler Haselnussöl oder Mandelöl
100 g
Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
100 g
Fandler Haselnussmehl oder Mandelmehl
100 g
Zucker
5
Eier
Salz