Apfel-Nuss-Gugelhupf

Apfel und Nuss sind wohl Max und Moritz der Mehlspeisenküche. Dieser Guglhupf ist aber kein Streich, sondern purer Genuss.


Dauer
20 min Vorbereitung
50 min Backzeit
Schwierigkeit
nicht so schwierig

Zubereitung

Die geriebenen Äpfel sofort mit dem Zitronensaft marinieren und beiseitestellen.
Backrohr auf 180°C vorheizen. Gugelhupfform mit Öl ausstreichen und mit geriebenen Nüssen bestreuen. Eier trennen und aus dem Eiweiß einen steifen Schnee herstellen.
Öl mit dem Zucker und den Gewürzen schaumig rühren. Dotter nach und nach in die Öl-Masse mengen. Eischnee unter den Teig heben. Schokolade, Äpfel, Nüsse Mehle und Backpulver ebenfalls unter die Masse heben.
Die Teigmasse in die Form füllen und für ca. 50 Minuten backen.

Zutaten
2
Äpfel, geschält, grob gerieben
Saft einer halben Zitrone
200 ml
Fandler Cuvée DREI
180 g
Staubzucker
1 Prise
Salz
1 Prise
Nelkenpulver
0,5 TL
Zimt
5
Eier
100 g
Zartbitterschokolade, grob gehackt
100 g
Haselnüsse, gerieben
200 g
Dinkelmehl
80 g
Fandler Haselnussmehl
1 Pkg
Weinsteinbackpulver

Für die Form

Fandler Cuvée DREI
geriebene Haselnüsse