Quiche Lorraine (Zwiebel-Speck-Lauch-Kuchen) mit kalter Senfsaat-Honigsauce und Salatchiffonade

Johann Pabst und Aaron Jahrmann, Küchenchef und Sous Chef im Hotel Der Steirerhof in Bad Waltersdorf, haben diese herrliche Quiche mit Fandler Kürbiskernmehl und Distelöl kreiert. Ein Genuss auf 5-Sterne-Niveau.


Schwierigkeit
nicht so schwierig

Zubereitung

Mehl, Butter, Salz, lauwarmes Wasser und Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Kurz rasten lassen und ausrollen. Das Backblech mit Butter ausstreichen und mit Mehl bestauben. Nun den Teig darauflegen, einige Einstiche machen und im vorgeheizten Rohr 170° 8 Minuten vorbacken.
Für den Belag Zwiebeln, Speck und Lauch ohne Farbe anschwitzen. Anschließend auf einer Waage 250g Obers und 250g Milch darauf wiegen damit ist die Masse abgekühlt. Nun Eier, Stärkemehl, Parmesan und die Gewürze beigeben. Die Masse auf dem Teig verteilen und im Backrohr bei 140 °C ca. 30 Minuten backen. Erkalten lassen und portionieren. Danach kann man die Quiche wieder im Backrohr wärmen.
Für die Sauce, die Senfkörner ca. 10 Minuten langsam kochen und beiseitestellen. Ziehen lassen.
Sauerrahm mit Honig, Senf und die gekochten Senfkörnern verrühren und würzig abschmecken.

Zutaten

Quiche-Teig

140 g
Fandler Kürbiskernmehl
350 g
Weizenmehl, Typ 700
200 g
Butter
2
Eier
lauwarmes Wasser, nach Bedarf
Salz

Belag

10
Eier
250 g
Milch
250 g
Schlagobers (süße Sahne)
3 EL
Stärkemehl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss, gerieben
600 g
Lauch, in Ringe geschnitten
4
Zwiebeln, in Streifen geschnitten
300 g
Hamburgerspeck
200 g
Parmesan, gerieben

Senfsaatsauce

1 Becher
Sauerrahm (saure Sahne)
1 EL
Senfkörner
0,5 EL
Dijonsenf
0,5 EL
Honig
Salz
Pfeffer

zum Anrichten

750 g
Blattsalat, in Streifen geschnitten
Fandler Distelöl
Fandler Kürbiskern-Salz