Warenkorb 0
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.
Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Abhaltung von Kochkursen an Privatkunden der Ölmühle Fandler GmbH im Fernabsatz (Web-Shop)

Die Ölmühle Fandler GmbH (in der Folge Ölmühle Fandler genannt) kontrahiert nur zu den vorliegenden Geschäftsbedingungen.
1. Kursablauf
2. Kursanmeldung & Zahlungsbedingungen
3. Teilnahmegebühren
4. Absage / Übertragbarkeit / Stornierung / Erstattung
5. Hausordnung
6. Fotorechte
7. Hygiene
8. Haftung
9. Gerichtsstand

1. Kursablauf

Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges schriftlich vereinbart wurde, gelten diese, hiermit bekanntgegebenen Geschäftsbedingungen für alle Lieferungen von Waren der Ölmühle Fandler GmbH, die aufgrund von Bestellungen von Verbrauchern (im Sinne des KSchG) im Fernabsatz erfolgen.

Vertragserfüllungshandlungen unsererseits (z.B.: Lieferung) gelten keinesfalls als Zustimmung zu von unseren Bedingungen abweichenden Vertragsbedingungen.
Verbleiben bei der Vertragsauslegung dennoch Unklarheiten, so sind diese in der Weise auszuräumen, dass jene Inhalte als vereinbart gelten, die üblicherweise in vergleichbaren Fällen vereinbart werden.

Achtung! Diese Geschäftsbedingungen werden durch das Absenden Ihrer Bestellung Bestandteil des Vertrags.

Notrufnummern:
Feuerwehr: 122
Rettung: 144
Polizei: 133
Euronotruf: 112

Gekocht wird in kleinen Gruppen unter Anleitung des/der Koches/Köche, die Hinweise und Tipps zur Küchentechnik wie auch zur Anwendung von Lebensmittel geben. Je nach Kurs werden entweder am Ende des Kurses die gemeinsam gekochten kulinarischen Köstlichkeiten im Ess- und Denkraum (Speiseraum) zusammen verspeist oder direkt während des Kurses in der Küche verkostet. Sie erhalten die Rezepte des Kurses, ggf. Ernährungstipps und Literaturhinweise.
Dauer und Teilnehmeranzahl der einzelnen Veranstaltungen können variieren. Im Allgemeinen beträgt die Dauer des Kurses zwischen 3 und 5 Stunden. Die Teilnehmeranzahl kann zwischen 8 und 14 Personen liegen. Bei Seminaren und passiven Kochkursen kann die Teilnehmeranzahl viel höher liegen.

Alle Kurse können auch von Vegetarier gebucht werden. Bitte teilen Sie uns dies, sowie eventuelle Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien MIT DER ANMELDUNG mit.

Informationen über Zutaten in unseren Speisen, die Allergien oder Unverträglichkeiten auslösen können, erhalten Sie auf Nachfrage bei unseren Mitarbeiterinnen im Laden/Küche! (gem. § 3 Abs 2 Allergeninformationsverordnung, BGBl. II Nr. 175/2014) Die zum Kochen verwendeten Zutaten sind von höchster Qualität und bevorzugt aus ökologischer, regionaler Landwirtschaft.

2. Kursanmeldung und Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung kann per Telefon, Online-Formular, E-Mail, Post oder Fax bis spätestens 7 Tage vor Kursbeginn und vorhandenen freien Plätzen erfolgen. Bitte beachten Sie aber immer den angegebenen Anmeldeschluss.
Telefon: +43.3335.2263
Online-Formular: www.fandler.at/shop/kochkurse/
E-Mail: oele@fandler.at
Post: Ölmühle Fandler GmbH, Prätis 1, 8225 Pöllau
Fax: +43.3335.2263-5

Der Vertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung bzw. der Zusendung der Rechnung zustande. Die Rechnung ist prompt mittels Überweisung und ohne Abzug zu bezahlen. Zahlungen erfolgen auf das Konto:
Ölmühle Fandler GmbH
Volksbank Steiermark AG
IBAN: AT95 4477 0450 0013 0000
SWIFT/BIC: VBOEATWWGRA

Geht die Kursgebühr nicht 7 Tage vor Kursbeginn bei uns ein, behalten wir uns vor, den für Sie reservierten Platz wieder freizugeben und die Reservierung wird ungültig.

3. Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren entnehmen Sie bitte dem Programmangebot. Die Preise sind freibleibend und verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer. Die Kochkurse beinhalten das Kochtraining, das Menü und gegebenenfalls die begleitenden alkoholfreien Getränke (außer anders angegebener Informationen).

Bei Onlinebestellungen gelten die im Internet angegebenen Preise. Durch Ihre Bestellung akzeptieren Sie die unmittelbar angeführten Preise und Versandspesen.

4. Absage / Übertragbarkeit / Stornierung / Erstattung

Die Kursteilnahme ist auf andere Personen übertragbar oder kann bis spätestens 5 Werktage vor Kurstermin gegen volle Erstattung der Kursgebühr zurückgegeben werden. Bei Stornierung zu einem späteren Zeitpunkt erstatten wir Ihnen 50% der Teilnahmegebühren. Bei Nichterscheinen zum Kurs verfällt die Kursgebühr. Rücktrittstag ist jeweils der Tag, an dem wir Ihr Stornierungsschreiben in Händen halten. Rücktritte per Telefon können wir leider nicht akzeptieren.
Wir behalten uns vor wegen Krankheit, aus organisatorischen Gründen oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl die Veranstaltung bis 24 Stunden vor Kursbeginn abzusagen. Bei Absage der Veranstaltung durch die Ölmühle Fandler kann stattdessen auf Wunsch entweder ein anderer Kurs belegt werden (vorausgesetzt, es sind noch Plätze frei), ein Ersatztermin gestellt werden oder die Teilnahmegebühr ohne Abzug erstattet werden.

Änderungen sowohl bei den Kursleitern als auch bei den Menüzutaten behalten wir uns vor. Diese themengerechten Änderungen berechtigen nicht, vom Kurs zurückzutreten oder die Kursgebühr zu mindern.

5. Hausordnung

In den Räumlichkeiten der Ölmühle Fandler herrscht striktes Rauchverbot. Rauchern stehen die mit Aschenbecher gekennzeichneten Plätze im Hof zur Verfügung. Technische Einrichtungen (Herd, Spülmaschine, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Dampfgarer, …) sind pfleglich zu behandeln. Die Bedienungsanleitungen liegen auf und sind zu beachten. Schäden sind umgehend zu melden. Für eventuell entstandenen Schaden haftet der Benutzer. Benutzte Küchenutensilien und Geschirr sind sauber an ihren Platz zu retournieren. Der Herd, die Arbeitsflächen und Tische sind feucht zu reinigen. Gröbere Verschmutzungen in der Küche sind zu entfernen. Die benutzten Geschirrtücher sind in den vorgesehenen Korb zu legen. Beim Verlassen der Küche versichern Sie sich bitte, dass alle von Ihnen genutzten Geräte ausgeschaltet sind, die Fenster geschlossen sind und das Licht ausgeschaltet ist. Der Abfall ist zu trennen und in den dafür vorgesehenen, beschrifteten Behälter zu entsorgen. Beachten Sie die Sicherheitshinweise des Personals (z.B. Alarmanlage).

Die im Zuge der Veranstaltung bereit gestellten Unterlagen stehen ausschließlich den Teilnehmern an der Veranstaltung für persönliche Zwecke zur Verfügung. Die darüber hinausgehende Vervielfältigung und Nutzung des Materials ist an eine schriftliche Genehmigung gebunden, ansonsten grundsätzlich untersagt.
Wir empfehlen bequeme, leichte Kleidung und rutschfeste Schuhe. Durch das Kochen kann es im Raum wärmer werden. Kochschürzen werden von der Ölmühle Fandler gestellt.

6. Fotorechte

Die Teilnehmer willigen mit der Anmeldung in die unentgeltliche Nutzung von – im Rahmen der Veranstaltung – gemachten Fotoaufnahmen ihrer Person ein, sofern diese für Zwecke der Werbung der Ölmühle Fandler verwendet werden (z.B. Darstellung auf Internetseite, in Programmheften). Die Fotos werden den Teilnehmern über www.fandler. at zur Verfügung gestellt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die Einwilligung gilt ohne zeitliche Einschränkung. Die Teilnehmer werden VOR Beginn der Veranstaltung darauf hingewiesen und gebeten, sich bei Nichteinwilligung ausdrücklich und schriftlich zu äußern. Erfolgt kein Einwand so gilt dies als Zustimmung. Auf die Einrede des Rechtes am eigenen Bild wird insoweit verzichtet.

7. Hygiene

Die Ölmühle Fandler richtet sich in seinen hygienischen Standards nach den internationalen Hygienevorschriften HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Point). Das heißt wir erfüllen höchste Hygienekriterien in Küche, bei den Lebensmitteln und den Gerätschaften. Bitte bedenken Sie, dass auch Sie als Kursteilnehmer Verantwortung in Sache Hygiene tragen. Folglich sind Hand- und Armschmuck vor dem Kochkurs abzulegen. Bei Kursbeginn und nach Toilettenbesuchen müssen die Hände gründlich gewaschen werden.

Alle Hinweise des Kursleiters zum hygienischen Umgang mit Lebensmitteln müssen befolgt werden.

Personen mit offenen, eitrigen und/oder entzündeten Wunden an Händen oder Unterarmen sowie mit Fieber, Erbrechen, Durchfall oder mit einer bekannten ansteckenden Krankheit dürfen nicht am Kochkurs teilnehmen. Sie erhalten eine Gutschrift über die bezahlte Kursgebühr.

Der Kursteilnehmer verpflichtet sich eventuell vorhandene Allergien, gesundheitliche Einschränkungen, Krankheiten u. ä. die ihn und andere Teilnehmer des Kurses gefährden könnten, vor Kursbeginn bekannt zu geben.

8. Haftung

Die Teilnahme an den Kochseminaren oder Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Das Risiko für Schäden an Kleidungsstücken und sonstigen Sachen trägt der Kursteilnehmer. Die Kursteilnehmer haften persönlich für die durch sie beschädigten Einrichtungen und Gegenstände der Ölmühle Fandler. Die Teilnehmer haften für Schäden und Unfälle, die direkt durch sie, gegenüber anderen Teilnehmern entstanden sind. Bucht ein Teilnehmer für andere Teilnehmer (z.B.: Komplettbuchung einer Firma, Geburtstagsfeier oder ähnliches), so haftet er für seine Gäste. Die Haftung gegenüber den Teilnehmern für Unfälle, Verluste und Beschädigungen, Diebstahl von Gegenständen etc., wird seitens der Ölmühle Fandler nicht übernommen. So haftet die Ölmühle Fandler auch nicht für Verletzungen, Unfälle (eigene oder durch Dritte verschuldet) oder allergische Reaktionen, die aus der Teilnahme an den Kochkursen entstehen.

9. Gerichtstand

Sämtliche Verpflichtungen unterliegen österreichischem Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Pöllau bei Hartberg. Mit Annahme unseres Angebotes erklärt sich der Kunde mit diesen Bedingungen voll einverstanden; sofern nicht ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart wurde. Sämtliche Daten, die im Zuge einer Veranstaltung übermittelt wurden werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weiter gegeben. Es gelten die Bestimmungen des Österreichischen Datenschutzrechts.

Die Vertragsteile vereinbaren für dieses Rechtsgeschäft Schriftzwang im Sinne der Bestimmungen des § 884 ABGB. Sie erklären unter einem, dass weitere Nebenabreden nicht getroffen wurden. Änderungen der in dieser Urkunde getroffenen Vereinbarungen, die sowohl für die vertragsschließenden Parteien als auch für deren eventuelle Rechtsnachfolger gelten, bedürfen, um rechtswirksam zu sein, wiederum der Schriftform.

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ungültig oder nicht wirksam sein, bleiben alle übrigen Bestimmungen dennoch in Gültigkeit; eine ungültige oder unwirksame Bestimmung ist durch eine dem wirtschaftlichen Zweck entsprechende oder dem ursprünglichen Vertragswillen der Parteien möglichst ähnliche, gültige Bestimmung zu ersetzen.

Stand 30.06.2019