Warenkorb 0
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tafel­spitz mit Gemüse­julienne, Bärlauch-Mayonnaise und Salz­kartoffeln

Zum klassischen Tafelspitz mit Salzkartoffeln gibt es bei uns noch Gemüsejulienne, selbstgemachte Mayonnaise und natürlich Kürbiskernöl.
Portionen
4
Dauer
4 h Vorbereitung
Schwierigkeit
nicht so schwierig

Zubereitung

Für den Tafelspitz in einem großen Topf etwa 5 Liter kaltes Wasser aufstellen. Knochen waschen, zugeben und aufkochen lassen. Ca. 10 Minuten köcheln, Knochen abseihen und nochmals kalt ansetzen und aufkochen. Fleisch mit Kräutern, Pfefferkörnern sowie Wacholderbeeren zugeben und 2 bis 2 1/2 Stunden bei schwacher Hitze, knapp unter dem Siedepunkt, köcheln lassen. Währenddessen den Schaum wiederholt abschöpfen.
Die ungeschälte Zwiebel halbieren und in einer (alten) Pfanne ohne Fett an den Schnittflächen dunkelbraun rösten. Gemüse in grobe Würfel schneiden und nun gemeinsam mit der Zwiebel zugeben. (Das Gemüse für das Gemüsejulienne schneiden und nur die Schale mitkochen.) Noch etwa eine knappe Stunde weiterkochen, bis das Fleisch wirklich weich ist. (Sticht man das Fleisch mit einer Gabel an, so sollte sich die Gabel leicht in das Fleisch drücken lassen.)
Fleisch herausheben, Suppe abseihen und das Fleisch wieder in die Suppe geben und noch etwas rasten lassen.
Das Gemüsejulienne mit der Suppe nicht zu weichkochen. Danach den Tafelspitz in Scheiben schneiden, mit Suppe, Bärlauch-Mayonnaise, Salzkartoffeln, Gemüsejulienne, frisch geriebenem Kren und mit Kürbiskernöl garniert servieren.

Für die Mayonnaise Ei mit Senf, Essig, Bärlauchpesto und Honig mithilfe eines Stabmixers verrühren und 150 – 200 ml Distelöl langsam einlaufen lassen (je nach Konsistenz). Abschmecken.

Die Kartoffeln waschen und schälen. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und gut salzen. Nun die geschälten Kartoffeln vierteln bzw. würfeln. Die Kartoffeln in das Salzwasser geben (sie sollten mit dem Wasser bedeckt sein) und bei mittlerer Hitze für ca. 15-20 Minuten weichkochen.
Nach dem Kochen abseihen und servieren.

Zutaten

Tafelspitz

1,5 kg
Tafelspitz
500 g
Rindsknochen
2
Schalotten
1
Tomate
100 g
Lauch
100 g
Knollensellerie
100 g
Karotten (Möhren)
100 g
Petersilienwurzeln
3
Knoblauchzehen, gehackt
2
Lorbeerblätter
1
Rosmarinzweig
2
Thymianzweige
2
Majoranzweige
Pfefferkörner
Wacholderbeeren
Salz

Gemüsejulienne

150 g
Petersilienwurzeln, julienne geschnitten
150 g
Karotten (Möhren), julienne geschnitten
100 g
Sellerie, julienne geschnitten
1
Lauch, oder 4 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
1
rote Zwiebel, fein geschnitten
Kren (Meerrettich), gerieben
Fandler Kürbiskernöl

Bärlauch-Mayonnaise

1
Ei
1 EL
Senf
2 EL
Fandler Apfelessig
1 TL
Bärlauchpesto
1 TL
Honig
200 g
Fandler Distelöl
Salz
Pfeffer

Salzkartoffeln

1 kg
Erdäpfel (Kartoffeln)
1 EL
Salz
2 l
Wasser

 

Weitere Produkte

Zu Ihrer Suchanfrage konnten leider keine Ergebnisse gefunden werden.

Was können Sie tun:

• Achten Sie darauf, dass alle Wörter korrekt geschrieben sind.
• Versuchen Sie es mit einem anderen Suchbegriff.
• Verwenden Sie einen allgemeineren Suchbegriff.

steir. Bio-Kürbiskerne geröstet & gesalzen

140 g |  6,00
140 g  6,00
420 g  12,90

Bio-Leinsamen

600 g |  7,50
600 g  7,50

Bio-Sesam

180 g |  5,50
180 g  5,50

Bio-Sonnenblumenkerne

500 g |  7,90
500 g  7,90

Kochen und Backen mit den Fandler Mehlen

08.06.2022 |  69,00
 69,00

Die Fandler Nussbox

1 Stk. |  14,00
1 Stk.  14,00

Bio-Mandelmehl

400 g |  12,90
400 g  12,90

Bio 3

 33,80
 33,80

Cuvée Set “1”

 11,70
 11,70

Cuvée Set “100”

 31,10
 31,10

Bio-Leinöl

1,000 ml |  29,90
1,000 ml  29,90
250 ml  9,90
500 ml  16,50
100 ml  6,50

Bio-Mandelöl

500 ml |  36,50
500 ml  36,50
250 ml  19,90
100 ml  9,90

Cuvée NULL

100 ml |  9,20
100 ml  9,20

Cuvée VIER

100 ml |  7,30
100 ml  7,30

Cuvée FÜNF

100 ml |  8,80
100 ml  8,80
Shop -Fandler Bio-Öle
zum Shop
Genüsslich durch die köstliche Vielfalt der Fandler Produkte stöbern.
Öle richtig verwenden
Öle richtig verwenden
Was Sie schon immer über unsere wunderbaren Öle wissen wollten.
Öle richtig verwenden
Rezepte
Unzählige Beispiele, wie Fandler für mehr Genuss beim Essen sorgt.