Warenkorb 0
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Gewürz­saibling mit Lein­öl­stampf

Das beste am Saibling mit Leinölstampf? Die vielen Omega-3-Fettsäuren oder der Geschmack, wir können uns nicht entscheiden.
Portionen
4
Dauer
30 min Vorbereitung
20 min Backzeit
Schwierigkeit
nicht so schwierig
glutenfrei

Zubereitung

Kartoffel schälen, grob schneiden und in der Gemüsesuppe weichkochen. Die gekochten Kartoffeln mit 4 EL Suppe zerstampfen. Mit Leinöl, Verjus, Salz und Muskatnuss würzen.
Das Backrohr auf 150°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Gewürze in einer Pfanne trocken rösten, bis sie stark zu duften beginnen. Anschließend in einem Mörser fein zerstoßen. Je 2 Zitronenscheiben auf einen Bogen Backpapier setzen und mit Minze und Dill belegen. Saiblingsfilets mit der Hautseite nach oben auf die Kräuter legen und mit Salz und den Gewürzen bestreuen. Mit Traubenkernöl beträufeln, das Backpapier zu einem Paket verschließen und mit Büroklammern aus Metall fixieren. Die Pakete auf ein Backblech setzen und den Gewürzsaibling im Backrohr ca. 15-20 Minuten garen. Pakete öffnen, Saiblingsfilets herauslösen und mit dem Leinölstampf auf Tellern anrichten. Mit dem Schmorsaft aus dem Papierpäckchen beträufeln und mit Kräutern garniert servieren.

Zutaten

Leinölstampf

800 g
mehlige Erdäpfel (Kartoffel)
1 l
Gemüsebrühe
5 EL
Fandler Leinöl
3 EL
Verjus
Salz
Muskatnuss

Saibling

0,5 TL
Anissamen
0,5 TL
Fenchelsamen
1 TL
Koriandersamen
2
Pimentsamen
8
Pfefferkörner
8
Zitronenscheiben
4
Minzezweige
4
Dillzweige
4
Saiblingsfilets
Salz
4 EL
Fandler Traubenkernöl
Minze, zum Garnieren
Dill, zum Garnieren
4 Stück
Backpapier

Shop -Fandler Bio-Öle
zum Shop
Genüsslich durch die köstliche Vielfalt der Fandler Produkte stöbern.
Öle richtig verwenden
Öle richtig verwenden
Was Sie schon immer über unsere wunderbaren Öle wissen wollten.
Öle richtig verwenden
Rezepte
Unzählige Beispiele, wie Fandler für mehr Genuss beim Essen sorgt.