Warenkorb 0
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Mandel-Marzipan-Zopf mit Haseln­nussmehl

Dauer
20 min Vorbereitung
30 min Backzeit
60 min Ruhezeit
Schwierigkeit
nicht so schwierig
vegetarisch

Zubereitung

Die Germ in der Buttermilch auflösen und mit den restlichen Teigzutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.

Für die Fülle das Marzipan klein hacken und mit dem Eiklar und dem Mandelöl in eine Schüssel geben, Zucker dazugeben und mit einem Handmixer gut verrühren. Anschließend das Haselnussmehl, die gehackten Mandeln, die Milch und den Rum untermixen. Die Masse sollte streichfähig sein. Ist die Konsistenz zu dick, dann noch etwas Milch unterrühren.

Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu einer Fläche von 40×50 cm ausrollen, die Fülle darauf verteilen und der Breite nach aufrollen. Danach die Rolle der Länge nach halbieren, wobei die ersten 5 cm nicht durchgeschnitten werden sollen. Nun einen Zopf flechten, indem man jeweils einen Teigstrang über den anderen legt. Dabei soll die aufgeschnittene Seite immer nach oben zeigen. Den fertigen Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und zugedeckt weitere 15 Minuten gehen lassen.

Das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen. Das Ei verquirlen und den Zopf damit bestreichen. Den Zopf auf mittlerer Schiene 25-30 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten abdecken da er sonst zu stark bräunt. Auskühlen lassen und genießen.

Zutaten
250 g
Dinkelfeinmehl
15 g
frische Germ (Hefe)
100 ml
Buttermilch
30 g
Fandler Mandelöl
25 g
Rohrohrzucker
1 Prise
Fandler Haselnuss-Salz
1
Eidotter
1 EL
Rum, 38 % Vol.
Abrieb einer halben Zitrone
1
Ei, zum Bestreichen
zum Bestreichen

Fülle

100 g
Rohmarzipan
1
Eiklar
2 EL
Fandler Mandelöl
1 EL
Zucker
75 g
Fandler Haselnussmehl
60 g
Mandeln, gehackt
70 ml
Milch
1 EL
Rum, 38% Vol.
Shop -Fandler Bio-Öle
zum Shop
Genüsslich durch die köstliche Vielfalt der Fandler Produkte stöbern.
Öle richtig verwenden
Öle richtig verwenden
Was Sie schon immer über unsere wunderbaren Öle wissen wollten.
Öle richtig verwenden
Rezepte
Unzählige Beispiele, wie Fandler für mehr Genuss beim Essen sorgt.